CDU und FDP gegen nachhaltiges Bauen

Unfassbar: CDU und FDP stimmten gegen den guten SPD-Antrag, in Bebauungsplänen zukünftig grundsätzlich nur noch Neubauten zuzulassen, die den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 erfüllen. Nur in begründeten Ausnahmefällen sollte ein Abweichen von dieser Regel möglich werden. Abgelehnt wurde der Antrag aber erst durch die Enthaltung unseres Bürgermeisters. Das Abstimmungsergebnis im Verwaltungsausschuss lautete 4 pro, 4 contra und eine Enthaltung. Der Antrag erfuhr dadurch keine Mehrheit und ist damit abgelehnt worden.

Das Thema Klimaschutz scheint in den Köpfen dieser Fraktionen immer noch nicht angekommen zu sein. Deutlich wurde dieses jüngst auch in den Interviews mit dem Nordheide Wochenblatt, als die Fraktionsvorsitzenden von CDU und FDP auf die Frage nach den aktuell brennenden Themen zwar das alte Lied von Wachstum und Innovation sangen, aber zum Klima- und Artenschutz, unsere größten gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen, gar nichts sagten. Auch das Bekenntnis unseres Bürgermeisters, dem Klimaschutz die erforderliche Priorität einräumen und Buchholz schnellstmöglich in die Klimaneutralität führen zu wollen, erweist sich mal wieder lediglich als Lippenbekenntnis.

Wir können nur hoffen, dass die Bürger*innen diese Ignoranz bei der nächsten Kommunalwahl im Herbst 2021 abstrafen. Denn wir brauchen eine Lokalpolitik, die die Erfordernisse der Zeit als Chance für Buchholz annimmt und sich nicht länger den wichtigen Gegenwarts- und Zukunftsfragen verweigert.

Interview mit Stefan Menk (CDU) im Nordheide Wochenblatt vom 26.08.2020

Leserbrief von Grit Weiland im Nordheide Wochenblatt vom 02.09.2020

Interview mit Christoph Selke (Buchholzer Liste) im Nordheide Wochenblatt vom 16.09.2020

Interview mit Arno Reglitzky (FDP) im Nordheide Wochenblatt vom 23.09.2020

Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“

#EINHEITSBUDDELN ist die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit.

„Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West. Für das Klima. Und für dich und deine Familie. Für unsere Zukunft. Lasst uns zusammen diese Tradition ins Leben rufen!“ So die grandiose Idee aus Schleswig-Holstein anlässlich der Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit in Kiel. Weiterlesen

Kein guter Wurf im Buenser Weg

Der zunehmende Autoverkehr vor den Schulen im Buenser Weg hatte in letzter Zeit vermehrt zu Beschwerden geführt. Auch die Buchholzer Liste hat immer wieder auf die zunehmende Problematik der Elterntaxis hingewiesen und vor fast vier Jahren einen Schulwettbewerb angeregt, der dann vor zwei Jahren mit beeindruckenden Ergebnissen stattgefunden hat. Siehe hier. Doch leider hat sich seitdem nachhaltig nichts verändert. Ganz im Gegenteil, die Autos sind eher mehr als weniger geworden. Viele Eltern sind immer noch um die Sicherheit ihrer Kinder besorgt. Die nun umgesetzte Lösung der Stadtverwaltung ist dennoch kein guter Wurf!

Weiterlesen

Insektenschutz: Buchholz blüht auf

Unter dem Motto „Buchholz blüht auf“ hatte die Buchholzer Liste in Abstimmung mit der Fachabteilung StadtGrün der Stadt Buchholz i. d. N. bereits im vergangenen Oktober beantragt, Wildblumenwiesen auf Verkehrsinseln, an Kreuzungen im im sog. Straßenbegleitgrün anzulegen. Ziel dieser Maßnahme ist es, dem weiteren Insektensterben vorzubeugen. Weiterlesen