CDU und FDP gegen nachhaltiges Bauen

Unfassbar: CDU und FDP stimmten gegen den guten SPD-Antrag, in Bebauungsplänen zukünftig grundsätzlich nur noch Neubauten zuzulassen, die den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 erfüllen. Nur in begründeten Ausnahmefällen sollte ein Abweichen von dieser Regel möglich werden. Abgelehnt wurde der Antrag aber erst durch die Enthaltung unseres Bürgermeisters. Das Abstimmungsergebnis im Verwaltungsausschuss lautete 4 pro, 4 contra und eine Enthaltung. Der Antrag erfuhr dadurch keine Mehrheit und ist damit abgelehnt worden.

Das Thema Klimaschutz scheint in den Köpfen dieser Fraktionen immer noch nicht angekommen zu sein. Deutlich wurde dieses jüngst auch in den Interviews mit dem Nordheide Wochenblatt, als die Fraktionsvorsitzenden von CDU und FDP auf die Frage nach den aktuell brennenden Themen zwar das alte Lied von Wachstum und Innovation sangen, aber zum Klima- und Artenschutz, unsere größten gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen, gar nichts sagten. Auch das Bekenntnis unseres Bürgermeisters, dem Klimaschutz die erforderliche Priorität einräumen und Buchholz schnellstmöglich in die Klimaneutralität führen zu wollen, erweist sich mal wieder lediglich als Lippenbekenntnis.

Wir können nur hoffen, dass die Bürger*innen diese Ignoranz bei der nächsten Kommunalwahl im Herbst 2021 abstrafen. Denn wir brauchen eine Lokalpolitik, die die Erfordernisse der Zeit als Chance für Buchholz annimmt und sich nicht länger den wichtigen Gegenwarts- und Zukunftsfragen verweigert.

Interview mit Stefan Menk (CDU) im Nordheide Wochenblatt vom 26.08.2020

Leserbrief von Grit Weiland im Nordheide Wochenblatt vom 02.09.2020

Interview mit Christoph Selke (Buchholzer Liste) im Nordheide Wochenblatt vom 16.09.2020

Interview mit Arno Reglitzky (FDP) im Nordheide Wochenblatt vom 23.09.2020

Klimademo 20.09.2019

Am vergangenen Freitag haben fast 1.500 Buchholzer*innen an der Klimademo teilgenommen, zu der die Buchholzer Gruppe von Fridays for Future aufgerufen hatte. Ein großer Erfolg. Viele vermuteten, dass es die größte jemals in Buchholz stattgefundene Demo war. Weiterlesen

Vortrag „Ökoroutine“

Gestern kamen knapp über 100 Gäste, um dem sehr unterhaltsamen, aber zugleich sehr ernsthaften Vortrag „Ökoroutine – Damit wir tun, was wir für richtig halten“ von Dr. Michael Kopatz zu lauschen.

Über 80 Prozent der Bundesbürger begrüßen artgerechte Tierhaltung. Doch nur wenige entscheiden sich an der Ladentheke dafür. Ein Grill darf auch mal 800 Euro kosten, darauf liegen nicht selten die Würstchen zum Dumpingpreis. Wir sind es gewohnt, mit solchen Widersprüchen zu leben.

Befragungen zeigen auch, dass sich fast die gesamte Bevölkerung mehr Engagement beim Klimaschutz wünscht, doch geflogen wird so viel wie nie zuvor. Kollektiv wollen wir den Wandel, individuell möchten nur Wenige den Anfang machen. Es ändert sich wenig, weil sich die Menschen benachteiligt fühlen, wenn sie »allein« auf den Flug oder das Auto verzichten oder sich einschränken. Das kann sich ändern, wenn wir das erwünschte Verhalten zur Routine machen. Weiterlesen